Fortbildung "Allerseelen"

projekt Fortbildung "Allerseelen" projekt Fortbildung "Allerseelen"

Wo der Tod aus Zucker ist

Dauer: 4h
Termin: nach Vereinbarung,
auch als Schulveranstaltung oder Projekttag

Schon Mitte Oktober beginnen die Vorbereitungen zum Dia de los Muertos, denn im Volksglauben kehren zu Allerseelen die Seelen der Verstorbenen für einige Tage zu ihren Familien zurück.
In den Wohnungen und auf den Straßen werden ofrendas errichtet – mit Blumen, Speisen und Erinnerungsstücken geschmückten Altäre, die den Mittelpunkt der Feiern bilden. Märkten und Geschäfte bieten bunte Skelette aus Pappmaché an. Die Bäckereien verkaufen verzierte Totenköpfe aus Zucker oder Schokolade, die mit den Namen der Verstorbenen versehen werden.

Die Erinnerung an die Verstorbenen, ihre Eigenschaften und Vorlieben sind das zentrale Thema in dieser Zeit. Lieblingsspeisen werden zubereitet, Fotos herausgesucht und Erinnerungen ausgetauscht. Durch die intensive Zeit der Vorbereitungen werden Schmerz und Trauer mit anderen geteilt und gemeinsam durchlebt. Dabei helfen die Traditionen und Rituale, die dem Dia de Muertos den Rahmen geben.

Der Workshop bietet Hintergrundinformationen und umfangreiches Material zu Bedeutung und Ablauf dieser Feiertage.